Dokumentation

Dokumentation ist in fast allen Teams ein leidiges Thema. Dokumentiert wird höchstens, was unbedingt notwendig ist – und sehr oft noch nicht einmal das. Wer auf Dokumentation angewiesen ist, muss sich erst einmal durch Berge von überflüssigen oder nutzlosen Datenleichen quälen, um dann doch nur veraltete Beschreibungen zu finden, die sich oft genug auch noch widersprechen.

Eine Zeit lang haben sog. Wikis Abhilfe versprochen und es sah so aus, als ob es sich dabei um eine gute Lösung handele. Leider nehmen in vielen Fällen die Nachteile überhand 1).

Eine Sache, die sich bei uns bewährt hat, sind sogenannte Standard Operating Procedures, kurz SOP. Diese helfen sowohl dem Nutzer, der eine bestimmte Aufgabe erledigen soll, als auch dem Autor bei der Erstellung einer Dokumentation.

1) siehe Blog Beitrag: Nachteil von Wikis