Den Tag mit E-Mails beginnen?

Viele der Zeitmanagement-Gurus empfehlen, statt morgens als erstes seine Mails zu lesen, lieber „mit richtiger“ Arbeit zu beginnen und die Mails auf später zu verschieben. Vielen macht das ein schlechtes Gewissen, weil sie doch lieber als erstes einen Blick in ihren Posteingang werfen.

Für mich hat sich dieses auf verschiedenen Gründen bewährt. Wenn möglich lese ich die Nachrichten bereits auf dem Weg – was vor allem deshalb funktioniert weil ich mich nicht selbst morgens durch den Frankfurter Verkehr quälen muss.

Für mich hat dieser Mailcheck eine Reihe von Vorteilen:

Weiterlesen

Konsens heißt nicht Kuschelkurs!

„Konsens klingt schön, geht aber bei uns gar nicht!“ – „Das funktioniert vielleicht bei den Japanern, aber nicht hier in Europa“ – „Wir brauchen schnelle Entscheidungen und keine ewigen Diskussionen!“ – so oder so ähnlich verläuft die Diskussion häufig, wenn das Konsensprinzip an­ge­sprochen wird.

Der Begriff scheint in vielen Unternehmen verbrannt zu sein. Das Prinzip zu ignorieren wäre aber schade, denn mittelfristig ist es allen Alternativen überlegen.

Weiterlesen

Konsens und Amnesie

Ein Thema, dass mich immer wieder nervt: Die scheinbare Amnesie bei Kollegen. Das ist besonders nervig, wenn man mit Mühe einen Konsens erarbeitet hat und dann am nächsten Tag feststellen muss, dass es im gleichen Trott weitergeht. Was kann an tun?

Weiterlesen